Alle Artikel mit dem Schlagwort: Ballettschule

Ballett für beide

Letzten Sommer (2017) haben wir unsere Tochter zur tänzerischen Früherziehung angemeldet. Für Sportlichkeit, Körper- und Rhythmusgefühl soll das ja die beste Vorbereitung sein. Als sie 3 Jahre alt war, haben wir es schon mal probiert, aber das Interesse war noch nicht wirklich da (obwohl sie so gerne zuhause im Wohnzimmer getanzt hat). Also haben wir uns noch ein Jahr Zeit gelassen. Wir sind hier in der Luxus-Situation, dass wir zwischen 3 Schulen in unserem Ort wählen konnten: eine klassische Ballettschule, die nach der russischen Methode unterrichtet (alle Kinder müssen gleiche Trikots tragen, Haare zum Dutt, klassische Musik u.s.w.), eine ganz normale, nette Tanzschule, die neben den Standardtänzen für Erwachsene auch Kindertanz anbietet (ein bisschen wir Kinderdisco im Robinson Club) sowie eine Schule für kreativen Tanz und Bewegung (die Kinder können anziehen was sie möchten, abwechslungsreiche Musik, zwei junge Lehrerinnen bringen spielerisch die Bewegungen bei). Überall haben wir geschnuppert und eigentlich hat uns alles auf seine Weise gut gefallen. Wäre es nach meiner Tochter gegangen, hätte sie sich für die Tanzschule mit der Discokugel entschieden (auch …