Alle Artikel in: Allgemein

Es kann ganz schnell gehen: Lungenentzündung & Bronchitis bei Kleinkindern

Es kann ganz schnell gehen: Lungenentzündung & Bronchitis bei Kleinkindern Wenn man ein Mal nicht gleich zum Arzt geht Letztes Wochenende haben mein Mann und ich zu unserer großen Freude mal wieder Date Night gehabt. Die Kinder durften eine Nacht bei den Großeltern verbringen. Was wir Schönes an dem Freitagabend unternommen haben, kannst du hier nachlesen. Als wir unseren Sohn (1,5) und unsere Tochter (4) morgens zu meinen Schwiegereltern gebracht haben, ging es beiden eigentlich prima. Ein bisschen Husten und Schnupfen ist ja seit November letzten Jahres eigentlich normal. Erst am Abend hat die Großmami uns geschrieben, dass es dem Kleinen nicht so gut geht, aber es gab noch keinen Grund zur Sorge. Als wir aus dem Theater kamen, habe ich dann per SMS gelesen, dass er ein bisschen Fieber hat. Die Kinder haben so oft Temperaturschwankungen, dass wir entschieden haben unseren Abend deshalb nicht abzubrechen. Ich hatte vorsorglich Zäpfchen mit eingepackt. Am nächsten Vormittag sind wir zu meinen Schwiegereltern gefahren, um gemeinsam zu Mittag zu essen und die Kinder abzuholen. Unser Sohn befand sich …

Der Maulwurf mit dem Aa auf dem Kopf – im Theater

Der Maulwurf mit dem Aa auf dem Kopf – im Theater Das Theater Am Sonntag, den 25. Februar habe ich mit meiner Tochter zum ersten Mal das Theater am Schlachthof (TAS) in Neuss besucht. Über einen Flyer in einem Restaurant bin ich erst auf die Einrichtung aufmerksam geworden, obwohl es das Theater bereits seit 1994 gibt. Das TAS Neuss bietet neben Kindertheater auch Schauspiel, Kabarett und Lesungen für Erwachsene an (vielleicht eine Idee für unseren nächsten Mama-Papa-Abend?). Für Jugendliche gibt es spannende Projekte wie ein Improvisations-Theater-Duell.           Das Gebäude, in dem sich die Theaterräume befinden, ist eine ehemaligen Lackfabrik. Es gibt zwei separate Eingänge für das Kinder- und das Erwachsenentheater. An der Hauswand hängen große Plakate mit Zitaten von Goethe, Eminem und Kästner, die zum Nachdenken anregen. Mit Parken hatten wir keine Probleme. Es gab genügend Plätze direkt am Theater. Es war sehr kalt an diesem Sonntag. Ich hatte die Befürchtung, dass wir frieren werden im ‚Schlachthof‘, aber es war ordentlich eingeheizt. Nur auf den Toiletten haben wir leicht gefröstelt (obwohl …